IV.) INNENAUSBAU

FUSSBODENAUFBAU:

Fußböden werden generell mit Fußbodenheizung ausgestattet (ausgenommen Nebenräume). Schwimmender Betonestrich d = 7 cm, darunterliegende Dämmung (erhöhter Trittschallschutz, im KG zusätzliche Wärmedämmung) auf gebundener Kiesschüttung.

BODENBELÄGE:

  • Wohnräume Altholzfußboden in unterschiedlichen Breiten und fallenden Längen mit massiven Holzsockelleisten
  • Treppenbelag im Haupstiegenhaus Feinsteinzeug
  • Vorräume, Dielen und Gänge mit Feinsteinzeug großformatig 60/60 cm
  • Bäder und WC mit Feinsteinzeug großformatig 60/60 cm bzw. Beschichtung der Wände mit Spachteltechnik
  • Sonstige Nebenräume Verfliesung mit Feinsteinzeug 60/30 cm

WÄNDE UND DECKENOBERFLÄCHEN:

Wandfliesen im Bad hochwertiges Feinsteinzeug 60/60 cm im unmittelbaren Duschbereich bis ca. 230 cm Höhe verfliest, die restlichen Wandflächen beschichtet mit dazupassender Spachteltechnik.

Putzoberflächen gemalen auf Mineral- oder Silikatbasis in gebrochenem weiß.

INNENTÜREN:

Altholztüren Durchgangshöhen 220 cm mit Futterstock in jeweiliger Leibungsstärke, Türblatt mit zwei abgeplatteten Massivholzfüllungen und Drückergarnitur in Edelstahl.

ELEKTROINSTALLATION:

Es wird eine gehobene Elektroausstattung mit kompletter Mess- und Verteileranlage mit folgenden Komponenten installiert:

  • Internetanschlüsse
  • Telefon, TV und Radioanschlüsse
  • Decken- und Wandauslässe
  • Steckdosen, Schalter, Raumthermostate
  • Gegensprechanlage mit Klingel, Videosprechstelle optional möglich
  • Schalterprogramm Gira E2, Farbe anthrazit
  • Raumthermostate und Sprechanlage im Schalterdesign
  • Leerverrohrung für  Musikanlage im Wohnzimmer
  • Blitzschutz für das Gebäude ist inkludiert
  • Raffstoreauslässe bei Fenstern in allen Räumen im EG und OG sowie Schlafräume im DG  vorgesehen über Wippschalter

In den Wohnungen ist eine betriebsfertige Elektroinstallation vorhanden.

Beleuchtungskörper als Deckenspots bei Top 1-4 in Schlafräumen, Bädern und Vorräumen bzw. Stromschiene bei Firstpfette mit Aufbaustrahler bei Top 5 sind enthalten.

Weiters ist eine einheitliche Außenbeleuchtung mittels Up and Down Strahler sowie die Beleuchtung der Allgemeinbereiche und der Tiefgarage inkludiert.

Stromversorgung über das örtliche Netz der Tiwag.

Internet und Kabelfernsehen über Tiwag.

HEIZUNG:

Wärmeversorgung über zentrale Gastherme in Brennwerttechnik. Wärmeverteilung über Fußbodenheizung mit witterungsgeführter Regelung. Raumregelung erfolgt über Raumthermostate.

Warmwasserversorgung erfolgt durch einen im Heizraum befindlichen und vor der Heizungsanlage betriebenen Boiler.

Gasversorgung über das örtliche Netz der Tigas.

SANITÄRINSTALLATION:

Sämtliche Einrichtungsgegenstände in hochwertiger Sanitärkeramik, Wandarmaturen und Sichtteile in verchromter Ausführung.

Folgende Komponenten werden installiert:

  • Brauseanlagen, Badewannenanlage
  • Waschtischanlagen
  • WC-Anlagen
  • Handwaschbeckenanlagen
  • Waschmaschinenanschluss
  • Küchenrohinstallation

Sämtliche Bäder und WC Anlagen ohne natürliche Belüftung werden mit einem Unterputzlüfter mit Nachlaufrelais ausgestattet.

Wasserversorgung über das örtliche Wassernetz Gemeinde Ellmau.

Fäkal- und Oberflächenwasserentsorgung über das örtliche Kanalnetz Gemeinde Ellmau.

Zurück